Podiumsdiskussion zu Industrie 4.0 beim 25. Stuttgarter Kunststoffkolloquium

23. März 2017. Am 22. März 2017 war ich Podiumsteilnehmer bei der Podiumsdiskussion zum Thema „Industrie 4.0 – Gläserner Zulieferer oder glänzende Zukunft?“ im Rahmen des 25. Stuttgarter Kunststoffkolloquiums des Instituts für Kunststofftechnik (IKT) der Universität Stuttgart. Die weiteren Diskussionsteilnehmer waren: Dr. Herold (B.Braun), Herr Beiermeister (Bosch), Prof. Hopmann (IKV) und Thorsten Kühmann (VDMA). Thema der Diskussion war die Bedeutung der Digitalisierung für die Kunststoffbranche. Neben den vielfältigen Chancen der Industrie 4.0 mit Blick auf Automatisierbarkeit, intelligente Produktion und Effizienz wurden auch die damit einhergehenden Risiken der Datensicherheit, vor allem für mittelständische Unternehmen, kritisch beleuchtet.

Weitere Informationen gibt es unter anderem hier: http://plasticker.de/Kunststoff_News_29963_IKT_25_Stuttgarter_Kunststoffkolloquium_mit_rund_350_Teilnehmern